Sportfreunde Bühlerzell

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Die Sportfreunde informieren

F-Junioren: Saisonrückblick

Am vorletzten Freitag fand der Jahresabschluss der F-Jugend statt. Dieser wurde zunächst mit einem Fußballgolf-Turnier eingeleitet. Die 27 Kinder hatten dabei einen Riesenspaß bei den verschiedenen Bahnen. Abschließend fanden dann noch 2 Spiele in der Fußballhalle statt.

Jahrgang 2010 (U10) mit Torverhältnis von 669:123:
Es war das insgesamt 60. und letzte Training in dieser Runde für den älteren F-Jugend-Jahrgang. Der Schwerpunkt lag dabei u.a. in der Zweikampfführung und dem 1:1 Dribbling mit Finten und Torabschluss. Die durchschnittliche Trainingsbeteiligung der U10 betrug 90%, die gesamte Spanne lag bei 82% bis 100%! Die 4 Trainingsbesten – Sebastian Funk (60 Trainings), Marc Saile (59), Paul Hofer (57) und Lukas Heiner (56) erhielten zur Belohnung ein T-Shirt. 

Bei der Feld- und Hallenrunde waren wir an 32 Turnieren oder Spielen dabei. Hierbei konnten wir u.a. 16x Platz 1, 6x Platz 2, 3x Platz 3 sowie die E-Jugend-Staffelmeisterschaft erringen. Unsere beste Leistung zeigten wir dabei in der Endrunde in Hessental, wo wir mit der F2 den 2. Platz belegten und die F1 alle Spiele mit einem Torverhältnis von 36:1 Tore gewinnen konnte. Über die gesamte Saison 2018/19 haben wir ein Torverhältnis von 669:123 Toren erzielt! Super gemacht, Jungs! Als Belohnung für diese außergewöhnliche Leistung bekamen alle beflockte Erinnerungs-T-Shirts mit ihren Namen überreicht.

Die 5 besten Torschützen waren Marc Saile (58 Tore), Leo Rettenmeier (71), Silas Bidenbach (78 + viele Assists), Nick Schuska (126); Torschützenkönig wurde Sebastian Funk mit 166 Toren, der sich über eine Torjägerkanone freuen durfte.Für die SGM Bühlerzell/Bühlertann spielten in der U10:
Raphael Bleyer (49 Training/25 Spiele und Turniere/9 Tore), Silas Bidenbach (52/26/78), Nick Schuska (54/31/126), Sebastian Funk (60/32/166), Leon Zimmermann (50/25/8), Lukas Krauß (51/28/48), Lukas Heiner (56/28/17), Marc Saile (59/28/58), Paul Hofer (57/30/3), Leo Rettenmeier (55/28/71) und Luis Hannemann (50/26/13).