Sportfreunde Bühlerzell

Seitenbereiche

Volltextsuche

Navigation

Corona-News

Liebe Sportfreunde,

die aktuellen Vorschriften der Verbände erlauben uns erste Lockerungen im Kampf gegen das Corona-Virus.

Zurzeit findet der Spiel- und Trainingsbetrieb mit Einschränkungen statt.

Wir bitten weiterhin um Einhaltung der vorgegebenen Maßnahmen, damit wir zum geregelten Spiel- und Trainingsbetrieb zurückkehren können.

AHA - Abstand halten, Hygieneregeln einhalten, Alltagsmaske tragen! Nutzt bitte die Corona-App und denkt an regelmäßiges Lüften.

Herzlichen Dank für Euer Verständnis!

Die Sportfreunde informieren

Die Sportfreunde Bühlerzell trauern um ihren Ehrenvorsitzenden Hans Müller

In Anerkennung und Wertschätzung seiner Verdienste wurde Hans Müller im Jahr 1994 zum Ehrenvorsitzenden der Sportfreunde Bühlerzell ernannt. Er gehörte als Gründungsmitglied und aktiver Spieler zu den wenigen Personen, die auch in den schwierigen Jahren nach Gründung der Sportfreunde durch einen vorbildlichen Einsatz den Verein am Leben hielten.
Im ersten Jahrzehnt der Sportfreunde hatte er fast alle Ämter übernommen. Unter anderem war er als Jugendleiter, Abteilungsleiter Fußball, Schriftführer, Trainer und Pressewart mit einem außerordentlichen Engagement aktiv. Oft begleitete er mehrere Ämter gleichzeitig. In seine mehr als 25-jährige Amtszeit als Vorstand fallen der Bau des Sportplatzes (Einweihung 1976), der Bau der Tennisplätze (fertiggestellt 1990) und der Bau des Vereinsheims (Einweihung 1993) sowie die Gründung der Wirtschafts- und Veranstaltungs GbR. Außerdem war er für sämtliche sportliche Erfolge der Fußballer seit 1986 mitverantwortlich. Nebenbei kreierte er auch noch (unfreiwillig) den Bühlerzeller Faschings-Schlachtsruf "Awa", die schärfste Form der Müller’schen Ablehnung.
Traurig und tief betroffen müssen wir Abschied von unserem Ehrenvorsitzenden Hans Müller nehmen. Wir danken ihm für seinen unermüdlichen Einsatz und werden ihn stets ihn ehrender und dankbarer Erinnerung behalten. Unsere aufrichtige Anteilnahme gilt seiner Frau Anna und ihren Kindern mit Familien.